Die Inspiration für diesen Beitrag ist zum mir selbst gekommen. Na gut, sie wurde vom Kurier direkt vor meiner Tür zugestellt. Das war die Liebe auf den ersten Blick. Ich will euch heute meinen Auserwählten vorstellen.

Lernt bitte das Haaröl Nanoil kennen!

Ich versuche, Kosmetikprodukte bewusst auszuwählen. Ich schreibe Rezensionen von lediglich solchen Produkten, die mich positiv überrascht und mir gute Effekte gegeben haben. Das betrifft nicht nur Produkte zur Haarpflege, sondern auch zur Hautpflege. Seitdem ich Nanoil anwende, bin ich davon überzeugt, dass meine früheren Rezensionen der anderen Haaröle unnötig waren. Das ist ein König unter Haarölen.

Ich habe darauf so lange gewartet!

Meine Haare bereiten ständig Probleme mit Stylen und Frisieren. Sie lassen sich überhaupt nicht modellieren und sehen immer schlecht aus. Sie sind aber nicht hässlich oder strapaziert, auf keinen Fall. Sie sind doch glanzvoll und glatt. Vielleicht zu glatt? Ich kann sie gar nicht zusammenbinden oder hochstecken, denn sie ständig entgleiten. Sie lassen sich auch nicht locken. Viele Frauen wollen ständig gerade Haare haben. Mich nervt meine Frisur ohne Volumen. Und ich habe zusätzlich Probleme mit dem Föhnen. Es ist mir immer schwer, die Haare feucht zu machen. Und wenn es endlich gelingt, trocknen sie ja eine Ewigkeit aus. Ich föhne und föhne und föhne und … meine Hand wird endlich lahm.

Haaröl Nanoil für Haare mit geringer Porosität:

  • beschleunigt das Föhnen der Haare;
  • schützt das Haar vor der Sonne und der Hitze;
  • erleichtert das Haarstyling und bändigt die Haare;
  • beschwert die Haare nicht, sondern gibt ihnen mehr Volumen.

das beste Haaröl Nanoil

Die oben aufgelisteten Eigenschaften haben bewirkt, dass ich mich in Nanoil verliebt habe. Das Haaröl für geringe Porosität ist ein Kosmetikprodukt, nach dem ich sehr lange gesucht habe. Es verfügt über alles, was meinen Haaren unbedingt ist. Und, der wichtigste Vorteil, NANOIL IST VÖLLIG NATÜRLICH!

Es enthält keine Parabene, Silikone oder Alkohole. Das ist eine ausgezeichnete Komposition von interessanten und perfekt ausgewählten natürlichen Ölen und pflanzlichen Buttersorten, die zusätzlich um Panthenol, Vitamine A und E und UV-Filter bereichert wurden.

Nanoil für Haare mit geringer Porosität enthält:

  • Öl aus Sibirischer Zirbelkiefer
  • Kokosnussöl
  • schonendes Arganöl
  • Rizinusöl
  • Shea-Butter
  • Maracuja-Öl
  • Babassuöl
  • Monoi-Öl
  • amazonische Cupuaçu-Butter

Was verbergen die oberen Namen? Einige obere Pflanzenöle habe ich schon früher gekannt. Es gibt aber auch solche Öle, die ich erst dank der Anwendung von Nanoil kennengelernt habe. Jedes natürliche Öl im Inhalt des Haaröls hat andere Funktionen. Alle Pflanzenöle ergänzen sich so einander. Nanoil ist diesbezüglich eine einzigartige Formel, die jedes für den konkreten Haartyp typische Problem bewältigen kann.

Haaröl Nanoil

Warum schätze ich das Haaröl Nanoil für Haare mit geringer Porosität hoch?

  1. Nanoil kann auf die ganzen Haare und auf die Kopfhaut aufgetragen werden.
  2. Nanoil stellt eine Palette an Anwendungsmöglichkeiten zur Auswahl.
  3. Nanoil wurde auf der Grundlage des Haaraufbaus (Porosität) entwickelt.
  4. Nanoil wirkt komplex: von der Kopfhaut bis zu Haarspitzen.
  5. Nanoil enthält Substanzen, die den Haarverlust bremsen und den Haarwuchs beschleunigen.

Die Haarpflege mit Ölen ist ohne Zweifel meine Lieblingsmethode der Haarpflege. Und ich habe sie erst vor ein paar Monaten entdeckt. Ich hatte früher keine Ahnung, dass natürliche Pflanzenfette so wirksam sein können. Dank Nanoil weiß ich jetzt, dass ich von einem Pflanzenöl etwas mehr als nur Glanz und Feuchtigkeitsspende erwarten kann. Ich weiß jetzt, dass ein angemessenes Öl die Haare nicht beschwert. Das Haaröl Nanoil hat meine Einstellung zur Haarpflege verändert.

Duft von Nanoil: sehr angenehm, subtil und langanhaltend.
Konsistenz von Nanoil: halbflüssig, sehr leicht und sofort absorbierend.
Preis von Nanoil: ziemlich hoch aber der Qualität entsprechend und günstig.
Verpackung von Nanoil: aus schwarzem Glas, mit Holzkorken, sehr elegant und solid.

Nanoil vor und nach der Verwendung

Und wie sind eure Erfahrungen mit Haarölen?
Habt ihr schon eure ideale Version des Haaröls Nanoil gewählt?

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Herstellers – nanoil.de

24 Kommentare zu “Favorit beim Haarstyling: Haaröl Nanoil für Haare mit geringer Porosität”

  1. für mich ist es am wichtigsten, dass ich es sowohl auf meine Strähnen als auch die Kopfhaut auftragen kann. Ich mache dann meist eine Kopfmassage, sie wirklich entspannt. Und erleichtert das Verstreichen und Einziehen. Ich habe gehört, dass man viele andere Pflegeöle nur auf Haare auftragen kann

  2. Ich hatte früher Arganöl. Dank dem Öl waren meine Haare weich und glanzvoll, aber die Behandlung kostet leider viel Zeit. Und ich habe lange Haare, so eine Hüftlänge, also ihr könnt euch vorstellen … trotzdem überlege ich den Kauf von Nanoil, es macht angeblich die Frisur dichter … 😉

  3. ich empfehle es! Ich hab auch das Arganöl angewendet und war sehr zufrieden, aber seitdem ich Nanoil habe, sehe ich endlich den Unterschied. Ich hab wirklich mehr Haare, die sich zudem endlich stylen lassen

    1. Bei mir ist es ähnlich; bin der Meinung, dass meine Zotteln jetzt „elastischer“ sind und hab endlich keine Probleme mehr, meine Haare morgens zu frisieren.

  4. Ich habe dünnes Haar, deswegen wende ich kein Öl nach der Haarwäsche. Bei mir ist die Anwendung am Abend die beste Idee. Ich halte es zum beispiel eine Stunde lange auf meinem Kopf (manchmal länger, wenn ich mich einen Film mittlerweile ansehe :p) und spüle es danach aus. Und mein Haar ist super genährt, hat einen
    leuchtenden Glanz und ist gar nicht platt.

    1. Meine Haare sind ebenfalls zart, alle Haarspülungen, Haarlacken und andere Kosmetikprodukte machen sie sofort schwer und platt. In meinem Fall kann ein Öl ausschließlich vor der Haarwäsche angewendet werden.

  5. Bevor ihr schreibt, dass es „auf euch nicht wirkt“, testet besser andere Anwendungsmethoden 🙂 ich weiß es am besten, aus Erfahrung :]

    1. Frauen, wählt eure perfekte Anwendungsweise dank dem Trial-and-Error-Prinzip. Es ist doch ganz normal, dass eine Methode, die für eine Frau ideal ist, euch gar nicht gefallen muss..

  6. Ich habe Shampoo und Haarspülung einer sehr populären und teuren Marke angewendet, totale Schlappe. Die Haare wurden trocken und ich hatte große Probleme mit dem Auskämmen. Heute habe ich Nanoil zum ersten Mal angewendet und bin neugierig, ob es mir hilft. Erster Eindruck? Schöner, subtiler Duft und weiche Haare nach der Haarwäsche. Mal sehen, was noch

  7. Ich hatte Probleme mit ausfallenden Haaren und damit, dass sie matt und rau waren. Aus diesem Grund habe ich eine Pause in der Haartönung gemacht, das Föhnen
    beschränkt und die Kur mit Nanoil angefangen. Unglaublich! Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich so schöne Haare hatte 🙂

  8. Ich wende es seit längerer Zeit an und sehe eine große Verbesserung- meine Haare sind stark und fallen nicht mehr aus. Die besonders sichtbare Veränderung ist aber der wunderschöne Glanz

  9. Ich habe die intensive Haarkur mit Nanoil schon hinter sich und die Veränderung ist wirklich unglaublich! Jetzt wende ich das Öl nur vorbeugend, häufiger im Sommer, wenn ich am Meer bin. Salziges Wasser und Sonne haben einen schlechten Einfluss auf mein Haar

  10. Es eignet sich für mich bestimmt nicht! Ich verliere meine Haare vielleicht nicht so übermäßig wie vorher, die Strähnen sind aber schwer und hm … nicht mehr frisch? Ich finde ich habe ein falsches Öl für meinen Haartyp gewählt ..

    1. Und ich war wirklich beeindruckt nach knapp einem Monat! Meine Haare haben sich sehr positiv verändert –sie sehen jetzt gesund aus. Aktuell ich wende Nanoil seltener an, ich will Effekte der Kur einfach verstärken 😉

  11. eine tolle Option mit diesen drei Ölen zur Auswahl. Es ist doch logisch, dass ein Produkt alle Probleme nicht lösen kann! Jeder Haartyp brauch etwas anderes

  12. Es muss regelmäßig angewandt werden, genauso wie im Beipackzettel steht. Es ist am wichtigsten, die Haare systematisch zu pflegen. Ich habe so gemacht und sehe
    jetzt Effekte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.